Sein 2015

Nicht nur für mich war es ein aufregendes Jahr. Auch für meinen heißgeliebten Puck. Mit jeder Menge Neuland. Aber lest selbst. Januar Mit dem Jahreswechsel gerät der Puck in einen Schub, der sich gewaschen hat. Es ist der 12-Wochen-Schub. Der später direkt in den 19- und in den 26-Wochen-Schub übergehen wird. Nahtlos. Richtig gerechnet. Über …

Mein 2015

Es gehört dazu. Der Jahresrückblick. Macht man so. Dann mach ich das auch mal so. Dachte ich mir. Und sah das erstmal als minimales Pflichtprogramm an, was ja sonst nicht meine Art ist. Aber je mehr ich darüber nachdachte, was ich so schreiben könnte, merkte ich, das sich hier für mich eine Chance anbahnte. Ich …

Zwischen den Jahren…

Das waren wieder ein paar Tage. So schön, überraschend und anstrengend wie sie das Leben eben so schreibt. Nach den Feiertagen, sollten eigentlich ein paar entspannte Ferientage folgen. Gestern hatten wir erstmal einen durchaus gemütlichen Tag. Mit Spaziergang und leckerem Mittagessen (Hefeklöße). Nachmittags kam uns dann mein ältester Freund besuchen. Mein Lieblingsralph. Nachdem der Puck …

Bananenpfannkuchen (inkl. kleiner Vorgeschichte)

Das Thema „Essen“ beschäftigt wohl jede Mama in irgendeiner Weise. Mal mehr, mal weniger. Wie ich schon mal berichtete, hatten wir so unsere liebe Not mit der Beikosteinführung. Ich startete langsam als der Puck 7 Monate alt war und von da an kämpfen wir uns für so ungefähr zwei Monate durch die ein oder andere …

Oh du Fröhliche…

Der gröbste Weihnachtstrubel ist vorbei. Das zweite Weihnachten zu dritt über die Bühne gebracht. Der Puck schläft nach dem heutigen Großfamilientreffen und der schuckelnden Rückfahrt nun endlich in seinem Bett und wir sitzen hier mit Creme Brulee aus dem Supermarkt und einem Glas Weißwein. Es waren schöne und intensive Tage. Den Heiligabend verbachten wir gemütlich …

Ich und er…

Es wird besinnlich. Ich habe endlich Ferien (selten so sehr diese Auszeit gebraucht). Und das Jahr neigt sich dem Ende. Ich hatte ein wenig Zeit zurückzuschauen. Auf das vergangene Jahr. Das verrückte vergangene Jahr. Mein Ankommen als Mama, unser Umzug, das erste Wort, die ersten Schritte, mein beruflicher Wiedereinstieg, die Selbstständigkeit des Mannes, der erste Geburtstag. …

Was ich sonst noch zu sagen hätte…

Gestern verfasste ich einen Beitrag zum Thema „Wenn ich das vor dem ersten Kind gewusst hätte.“ Es sollte darum gehen, was man (vor und) während der Schwangerschaft wohl anders gemacht hätte, wenn man gewusst hätte, was ab dem Zeitpunkt der Geburt auf einen zukommt und was man diesbezüglich (Reisen, Schlaf, Zeit zu Zweit …) werdenden …

[Blogparade:] Wenn ich das vor dem ersten Kind gewusst hätte…

Hannah von Rubbelbatz.de lädt ein, jetzt da man im Besitz einer gewissen Weisheit über die Realität als (frischgebackene) Mama ist, rückblickend die Zeit der Schwangerschaft zu bewerten und eventuell ein paar wertvolle Ratschläge an werdende Eltern zu richten. Und da man uns Lehrern ja ohnehin nachsagt, dass wir unseren Senf gern zu allem dazugeben (tja ja), hau ich mal in …

Hast du Töne? #2

Sagte ich schon, dass mich Musik berühren kann? Ein einziger Ton, ein gesungenes Wort kann mich sofort einhüllen und mitnehmen. Mir aus der Seele sprechen. Etwas wachrufen. Etwas sagen, was mir nicht über die Lippen kommen will. Momentan spukt dieses Lied in mir: Die einfache und klar platzierte Melodie. Die Stimme des (wieder mal) eher jungen …

Awkward moments #1

Der Abstillprozess mit dem Puck ist (leider) fast abgeschlossen. Mich überkommt die Wehmut. Aber da das wirklich in erster Linie von ihm ausging und das endgültige Abstillten sich wirklich sanft über mehrere Wochen hinweg zog, kann ich mich weitgehend ohne schlechtes Gewissen verabschieden. Ich schaue dabei auf eine schwierige und dennoch wundervoll innige Zeit zurück, …