Luft holen und weiter geht’s…

Die letzten 2 Tage waren der Kracher. Ich brauchte mein gesamtes Organisationsgeschick, denn eine Vollzeitstelle, ein Klassenausflug, berufliche Termine des Mannes, eine Lehrerkonferenz, ein Elternsprechtag und zusätzliche Elterngespräche galt es unter einen Hut zu bringen ohne, dass der Puck in großen Stress und Trubel geraten muss. Erwähnte ich, dass das alles in zwei Tagen anstand? Und der normale Alltag, den gab’s ja auch noch. Ich denke es ist uns halbwegs gelungen. Auch für den Kleinen dennoch ruhige Abläufe zu schaffen. Unter anderem mit der rettenden Hilfe meiner Mutter, die aufgrund ihrer eigenen Berufstätigkeit nachmittags auch nicht einfach selbstverständlich einspringen kann. Der Puck hat die Großeltern-Zeit auf dem Land genossen. Ein paar Stunden Dorfluft schnuppern. Und Opa hatte seinem Enkel einen Sandkasten aufgebaut. Großes Glück.

Für mich waren diese Tage dann doch sehr auslaugend. Von 7.30 bis 17.00 – 18.00 Uhr in der Schule und dann viel Fahrerei. Und die Abläufe des Pucks wenigstens abends gut beibehalten. Und wenn er schlief, dann wieder arbeiten. Unterrichte vorbereiten zum Beispiel. Naja, soll kein Jammern sein. Aber ich bin einfach kaputt jetzt.

Ich bin froh, dass ich sonst andere Arbeitszeiten habe und solche Arbeitstage die Ausnahme sind. Abends muss ich zwar in der Regel immer arbeiten. So ist das als Lehrer. Aber ich kann mit voller Stundenzahl arbeiten, Familienernährer sein und trotzdem jeden Tag um 14.00 Uhr den Puck abholen und viel, viel Zeit mit ihm verbringen. Ich freue mich auf morgen. Ich muss ein bisschen Nähe auftanken nach diesen beiden Tagen. Und der Kleine sicher auch.

Nebenbei wurde mir diese Zeit aber auch versüßt. Zum einen natürlich durch meinen Puck. Der grad sprachlich solche Schüsse macht. Irre. Und so toll. Wie gesagt, bin ich froh, dass ich morgen mehr Zeit für seine Worte habe. Und auch der Mini-Puck macht sich immer deutlicher bemerkbar und beschert mir immer wieder kleine Lächelmomente.

Also Luft holen und weitermachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.