Unser Wochenende in Bildern 28.05. / 29.05.

Es war ein schönes Wochenende. Nur mit wenig Schlaf. Also mit ein bisschen sehr wenig Schlaf. Der Samstag beginnt um 6.30 Uhr. Nach 6 Uhr also. Geht noch. Aber die dazugehörige Nacht war nicht so ganz der Bringer. Momentan rattert irgendwas beim Puck. Selbst sein heiliger Mittagsschlaf strauchelt etwas.

Nach einem sehnsüchtig erwarteten Frühstück (der Bäcker öffnet um 8.oo Uhr), wuselten wir eine Runde auf unserem Balkon.

IMG_3047

In Ermangelung langer Beetreihen haben der Puck und ich all die guten, gesunden Sachen in kleine Töpfe gepflanzt. Wie man sieht, geht auch.

IMG_3049

Drinnen wurde dann noch eine Runde gepuzzelt. Derzeitig ganz hoch im Kurs. Vor allem unser neu erworbenes Puzzle mit Fahrzeugen. Große Liebe.

Anschließend ging es nach draußen zu einem kleinen Seespaziergang mit Mama, Papa und Oma (meiner Schwiegermama, die dieses Wochenende zu Besuch war). Wieder zu Hause gab es Fisch und Spinatnudeln, bevor der Puck und ich uns ins Bett verkrümelten. Zu einem unruhigen Schläfchen. Ich erwähnte es.

Wieder wach, stärkten wir uns erst einmal.

IMG_3048

(Ich merke gerade, dass ich es oft schaffe, irgendwie meine Füße mit aufs Bild zu schmuggeln. Ist aber keine Absicht und nicht fetischer Natur. Echt nicht.) Den Nachmittag vertrieben wir uns bei gutem Wetter mit einem kleinen Eis, einer Runde auf dem Spielplatz und allem, was man eben mit Kleinkind so tagvertrödelnd tut. Zum Eisessen gesellte sich bereits meine hiesige beste Freundin hinzu, denn ich hatte, dank der freundlichen Unterstützung meiner Schwiegermama, einen freien Abend. Ich hatte mir ganz optimistisch Karten für die lange Nacht der Theater gekauft und konnte nun – tadaaaa – zusammen mit eben jener Freundin teilnehmen.

Hab ich Bilder davon? Nein. Leider nicht. Aber es war toll. Wir haben uns wirklich gute Stücke rausgesucht. Und ich kam um 22.00 Uhr selig heim. Anbei sei erwähnt, dass die liebe Freundin sich für diesen Abend ihre neuen Speaker angezogen hatte. Ohne Socken. Es endete, oh Überraschung, bei Deichmann auf der verzweifelten Suche nach erleichterndem Schuhwerk und rettenden Blasenpflastern aus der Apotheke. Super Stoff für die Familienchronik.

Nach einer wieder, sagen wir mal fordernden Nacht, erwachte der Puck 5.45 Uhr. Wieder langes Warten auf den Bäcker. Ich nutzte die Zeit für das Schreiben der Millionen, Milliarden Zeugnisse und das Korrigieren einer Mathearbeit. Gemütlich im Zimmer des Pucks, um wenigstens anwesend zu sein.

IMG_3052

Wie oft erwähnte ich schon, dass ich mich auf die Ferien freue? Der Puck spielte derweil friedlich mit Oma.

IMG_3061

Ebenso hoch im Kurs sind gerade die frisch eingetroffenen Magnetzahlen und -buchstaben (Die hängen an der zweiten Heizung.) Ganz im Sinne lehrertypischer Frühförderung pauken wir nun täglich die Zahlen und das Alphabet. Schließlich ist der Puck schon eineinhalb Jahre alt. Nein, im Ernst. Diese Magneten gefielen mir einfach am besten. Schönes Design, leicht, mit großer Magnetfläche und langfristig verwendbar. Und ein bisschen Interesse hat der Kleine auch schon an Zahlen. Ohne mein Zutun. Ganz ehrlich.

Wir bauten nach dem Frühstück unsere kleine Schildkröte (= Kindersandkasten in optisch ansprechender Form) auf dem Balkon auf, denn es schüttete wie aus Kübeln und so war dem Puck doch eine kleine Sandkastenparty vergönnt. Sehr kluge Entscheidung. Auch so für die Zukunft. Ja,ja, die Wohnung wächst und gedeiht. Foto folgt noch.

Hundemüde ging der Puck (na gut, und ich auch) nach dem Mittagessen ins Bett. Leider wieder ein sehr wuseliger Schlaf. Ich erwarte in den nächsten Tagen neue Superkräfte, so wie es im Kopf vom Kleinen arbeitet.IMG_3054

Den Nachmittag verbrachten wir inklusive zugehöriger Radtour im Zoo. Gott sei Dank hörte der Regen bereits gegen Mittag auf. Es war ein schöner, wenn auch wieder klischeehaft familienidyllischer Ausflug. Die Oma schmiss am Ende noch ne Runde Crepes für alle.

IMG_3055

Wieder zu Hause konnten wir die ersten Radieschen ernten. Und da wir ja im Zoo schon ein wenig gesündigt hatten, gab es zu Hause zum Abendbrot vorzeigbar gesunden Knabberkram. Und ein bisschen Würstchen.

IMG_3058

IMG_3059

Der Puck war hundemüde. Seine derzeitigen Nächte schlauchen ihn natürlich auch. Er fand neben mir gut in den Schlaf, während seine Oma und der Papa ihre Leihrräder zurückbrachten. Warum erwähne ich Letzteres? Weil man mir auf dem Rückweg einfach Blumen besorgte.

IMG_3060

Rittersporn um genau zu sein. Ist das nicht nett? Kleine Gesten sind einfach die besten.

Und in diesem Sinne wünsche ich euch morgen einen schönen Start in die Woche. Mehr Wochenendeinblicke findet ihr hier.

*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. (Ich probiere das gerade mal aus. Ich weiß nicht, ob mich das System für meine Seite überzeugt. Bin skeptisch.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.