Ganz einfach

Der im Folgenden zitierte Liedtext stammt (erneut) aus der Feder des ganz und gänzlich wundervollen und klugen Liedermachers Gerhard Schöne.   Ein Mann fährt zu ‘nem Blitzbesuch zu seinem Vater im Dorf. Der Alte füttert grade Katzen. Der Mann sagt “Tag! Ich bleib’ nicht lang, hab eigentlich gar keine Zeit Ich weiß nicht mehr, wo …

Menschensgeschichten #1 – Stadtbahnbegegnung

Menschensgeschichten #1 Es ist kurz vor zwei. Nachmittags. Ich sitze mit dem Finchen in der Stadtbahn. Die kleine Maus hat heute ihren Termin zur U4. Sie schläft friedlich und ich spüre ihren warmen Atem. An einer Haltestelle steigt eine junge Frau ein. Vielleicht in meinem Alter. Ich kann so etwas immer schwer schätzen. Sie setzt …

12 von 12 im Januar

Herzlichst Willkommen zu meinen zwölf Bildern des Tages. Sie werden gesponsert von einem selig in der Trage schlafenden Finchen. Noch. Unser Tag startet früh. Zu früh. Das Finchen spielt ja gerade im Level Clusterfeeding Deluxe und schläft vor 23.00 Uhr nicht fest. Manchmal später. Darum heute auch die Trage. Mein B*usen braucht mal Pause. Und …

Grüße aus der letzten Reihe

Nachdem ich voll Erstaunen und natürlich auch Freude feststellen durfte, wie viele von euch sich für schulische Themen interessieren, werde ich das nun auf ganz regelmäßiger Basis tun. Eine Reihe, wenn man so will. Das war für 2017 mein Plan. Und der Hausaufgabenartikel sozusagen ein kleiner Testlauf. Nun ist es nämlich so, dass ich einiges …

Wochenende in Bildern 07./08. Januar

Heute nehme ich mal wieder teil – am Wochenende in Bildern. Viel zu oft vergesse ich leider ausreichend Bilder zu schießen. Was an sich ja auch nicht schlecht ist. Diesmal, wie gesagt, hat es aber mal wieder geklappt und darum gibt es für euch jetzt einen exklusiven Wochenendrundgang. Bitte nehmen sie ihren Sitznachbarn an die …

Sie und ich

Ein Café. Draußen schneit es. Und ich stapfe durch das rieselnde Weiß. Es knirscht. Mein Atem formt Wolken. Ich bin eingehüllt und es ist leise. Die Kinder. Meine Heldenwesen sind zu Hause. Behütet bei ihrem Vater, dem Großartigesten. Das heute ist für mich. Nicht leicht, aber wichtig. Ich muss mich stellen. Am Anfang eines Weges. …

WMDEDGT 01/17

Auftakt. Zum ersten Mal in diesem Jahr dürft ihr mal wieder durchs Schlüsselloch gucken. Durch meines, in diesem Fall. Unser Tag startet um 7.30 Uhr. Da das abendliche Einschlafen beim Großen derweil einer mittleren Katastrophe gleicht, die selten vor 22.00 Uhr endet, schläft er sich bis halb acht quasi aus. Wir verabschieden den Papa und …

Bewusstsein der Worte

Ich möchte euch etwas wünschen. Gesundheit,  Liebe, Frieden. Dieses. Natürlich. Aber da ist noch mehr. Das ist noch eins. Ein Bewusstsein der Worte. Worte haben Kraft. Achtet das. Sprache ist mächtig. Sie ist unser Wunder. Unser Erbe. Worte können uns näher bringen. Sie können entfremden. Sie können heilen und trösten. Sie können eine letzte Hoffnung …