Eine liniert-karierte Wundertüte als Dankeschön an euch – Verlosung

Ein Dankeschön Ihr Lieben, gestern schrieb ich bereits, wie sehr ich mich über all meine Leser und Follower freue. Und anlässlich meines 1000-Jubiläums auf Twitter möchte ich nicht nur virtuell und per Wort Danke sagen, sondern auch in Form einer kleinen Verlosung. Was gibt es zu gewinnen? Stylische Gewinnspiele mit schicken Produkten kann ich euch derzeit …

Ich und das hier

Vorgestern gesellte sich auf Twitter der 1000. Follower zu mir. Ich war und bin völlig von den Socken und nehme dieses freudige Ereignis zum Anlass mal ein wenig über mich und dieses Blog zu schreiben. Wie alles begann… Im Dezember 2014 startete dieses Projekt. Ich war seit drei Monaten Mama des bezauberndsten Baby unter dem …

12 von 12 im April

Es ist wieder soweit. Der 12. des Monats und 12 Bilder des Tages. Heute mit ziemlich viel Foodcontent. Schaut euch gern um. Der Morgen startet ein bisschen verhext. Wir kommen nicht recht in die Gänge und trödeln in den Tag. Wir sind also ein wenig spät dran, als wir uns aufmachen, um zur Tagesmutter zu …

WMDEDGT 04/17

Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr heiße ich euch zum Schlüssellochtag herzlichst willkommen. Unser Tag begann um 7.00 Uhr. Papa und Puck frühstückten ausgiebig, während ich, bereits wach, beim Finchen liegen blieb. Anschließend gab’s erstmal Kaffee. Ebenfalls im Bett. Brüderchen und Schwesterlichen nutzten die Zeit und bespaßten sich neben mir gegenseitig. Der Mann verabschiedete …

Eine Hausaufgabengeschichte

Béa, vom wundervollen Tollabea Blog hat zur Blogparade aufgerufen. Zu einem Thema, das ganz sicherlich tausende von Geschichten beherbergt. Komödien, Tragödien, Grusel – vermutlich alles dabei. Es geht um Hausaufgaben. Nämlich. Und heute um eine dieser tausend Geschichten. Und zwar meine. Nun, zugegebenermaßen habe ich einen gewissen Heimvorteil. Ich war selbst einmal Schülerin, eine die Hausaufgaben …

Du und mein Sohn

Ich kenne jemanden, der ist Autist. Er ist ein wunderbarer, ewiger Bestandteil meines Lebens. Er ist so eigen wie wir alle. Aber seine Eigenheit scheint für viele weniger akzeptabel. Seine Eigenheit muss sich ihre Berechtigung immer wieder erkämpfen. Zum Glück hat er Menschen, die das mit ihm gemeinsam tun. Kämpfen. Aber auch ruhen und einfach …