Grüße aus Dazwischen

Es ist 22.07 Uhr abends. Ich liege im Bett. Neben mir tiefe, ruhige und gleichmäßige Atemzüge. Sie kommen von zwei zauberhaften Geschöpfen. Solche, die mich Mama nennen. Solche, deren Entwicklung ich mit überschwellendem Herzen betrachte. Deren Größerwerden ich voller Stolz erwarte und bestaune. „Warte hier“, hat er heute zu mir gesagt, „ich mach das alleine.“ Wie …

12 von 12 im August

Wochenende. Eines, das ich wirklich herbeisehnte nach einer mehr als anstrengenden Woche. So, dann schärft mal euer Auge für einen Blick durchs Schlüsselloch. Der Tag beginnt recht moderat. Also zeittechnisch. Um 7.00 Uhr sind beide Kinder wach und das Finchen nutzt die morgendliche Kraft für ein paar Turnübungen. Diese Spielküche ist derzeit ihr Liebstes. Stundenlang (naja, …

Leben ist, was passiert, während man Pläne macht…

Vorhang auf Hallo, ich bin Sassi, 19 Jahre alt. Gerade fertig mit dem Abi. Aufregende Zeiten. So dazwischen. Abschluss und Neuanfang. Ja, ich werde wohl studieren. Also auf jeden Fall nicht Lehramt. Das wollen alle. Das erwarten alle. Weil ich das so toll könnte. Aber ich möchte lieber was Außergewöhnliches. Was zum Staunen. Was mit …

12 von 12 im Juli – „Unterwegs“

Herzlich Willkommen zum heutigen Bilderkino. 12 Momente des Tages. Heute in der „Reiseversion“. Derzeit verweilen wir ja in Niederbayern. Und wie wir uns dort die Zeit vertreiben, zeig ich euch jetzt. *hier bitte Sendung-mit-der-Maus-Stimme denken Nachdem wir gestern spät von Familie Rubbelbatz zurückkehrten, war die Nacht verkürzt und das Finchen braucht einen kleinen Vormittagsschlaf. Und …

Reisetagebuch: Woche #1

Unterwegs… Zwei Kinder, eine Mama, ein Auto, vier Wochen und tausend Begegnungen. Ich mache eine Rundreise mit den Kindern. Quer durch Deutschland. Von oben nach unten und wieder zurück. Knappe 30 Tage sind wir unterwegs. Und wer mag darf uns hier ein Stück begleiten. Gute Planung ist alles. Oder zumindest viel. Oder zumindest ein bisschen. …

12 von 12 im Juni

12 von 12 ist wirklich die einzige Aktion, an die ich konsequent denke. Ich finde sie aber auch einfach schön und manchmal lenkt sie meinen Blick nochmal deutlich bewusster auf all die kleinen Alltagssituationen, die es wert sind, nicht vergessen zu werden. Der Tag startet wie immer mit Kaffee. Schon abends beim Einschlafen freue ich …

Darf ich das behalten – ein Muttertagswunsch

*Bitte darf ich das behalten Behalt meine alten Träume Kannst sie verwalten wie du willst Halt die Welt in deiner Gewalt Aber nimm deine kalten Hände von meiner Hand Ein paar Augenblicke erst bist du bei mir und ich bin schon voller Liebe. Und voller Angst. Einer ungeahnten, nie gespürten Angst. Um dich. Und auch …

WMDEDGT 05. Mai

Es ist der fünfte Tag des Monats und ich nehme euch mit auf eine kleine Tour durch unseren nahezu lächerlich gewöhnlichen Alltag. Also, Reisegruppe liniert-kariert, in Zweierreihen mit Anfassen und mir nach. Der Tag startet genau genommen um kurz vor 4.00 Uhr. Das Finchen hat seit ein paar Tagen Husten, nicht arg, aber nachts ist …

WMDEDGT 04/17

Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr heiße ich euch zum Schlüssellochtag herzlichst willkommen. Unser Tag begann um 7.00 Uhr. Papa und Puck frühstückten ausgiebig, während ich, bereits wach, beim Finchen liegen blieb. Anschließend gab’s erstmal Kaffee. Ebenfalls im Bett. Brüderchen und Schwesterlichen nutzten die Zeit und bespaßten sich neben mir gegenseitig. Der Mann verabschiedete …