Darf ich das behalten – ein Muttertagswunsch

*Bitte darf ich das behalten Behalt meine alten Träume Kannst sie verwalten wie du willst Halt die Welt in deiner Gewalt Aber nimm deine kalten Hände von meiner Hand Ein paar Augenblicke erst bist du bei mir und ich bin schon voller Liebe. Und voller Angst. Einer ungeahnten, nie gespürten Angst. Um dich. Und auch …

Ganz einfach

Der im Folgenden zitierte Liedtext stammt (erneut) aus der Feder des ganz und gänzlich wundervollen und klugen Liedermachers Gerhard Schöne.   Ein Mann fährt zu ‘nem Blitzbesuch zu seinem Vater im Dorf. Der Alte füttert grade Katzen. Der Mann sagt “Tag! Ich bleib’ nicht lang, hab eigentlich gar keine Zeit Ich weiß nicht mehr, wo …