Über Humor, Schmunzeleien und süße, lautlose Zellen

Jetzt hat mich meine Twitter-Lieblingslehrerin doch tatsächlich gefragt, ob ich einen Gastbeitrag auf ihrem zauberhaften Blog schreiben möchte. Das kann man ja eigentlich gar nicht ablehnen, auch wenn ich etwas Angst habe, dass ich den Text sofort mit Rotstift korrigiert zurückbekomme. Sie hat das natürlich nicht ohne Grund gefragt, sondern weil ich ihr irgendwann mal …

Irgendwann

Ruuums. Ich wuchte den letzen Karton auf den bereits beachtlichen Stapel. In unserem Hausflur türmen sich Kisten, zwei Koffer, diverse Tüten und ein großer Rucksack. Möbel nicht mehr. Das wurde gestern schon erledigt. Haben wir alles? An alles gedacht? In den letzten Wochen war ich schwer beschäftigt, um das hier vorzubereiten. Einkaufen, ausmisten, einpacken, umpacken, verpacken. …

Über Flugzeuge, einen Kindersitz und wahren Mut

“Schöne Scheiße!”, denke ich. Ich sitze am Rand, meine Beine berühren keinen Boden mehr. Weit unter mir ein Flickenteppich Erde. Vor mir ein Gebirgspostkarten-Panorama und über mir leuchtendes Blau. Ich mittendrin. “Schöne Scheiße!”, denke ich noch einmal. Und dann denke ich nichts mehr. Dann falle ich. Mein Verstand fällt mit und verabschiedet sich für ein Weilchen: …

Bis zum Ende

“Mama?” “Ja?” “Werde ich noch viel größer?” “Ganz bestimmt.” “Bis ich an die Decke stoße?” “Ich vermute, du hörst ein wenig vorher auf zu wachsen.” “Das ist gut. Aber wenn ich dann so groß bin, gehe ich vielleicht auch mal in ein Büro.” “Ja, vielleicht.” … … “Mama?” “Ja?” “Bist du dann trotzdem immer meine …

9 Buchstaben

Es gibt Tage, die sind so. Es gibt Tage, die sind ganz anders. Und dann gibt es Tage, die sind nichts von alledem. Die sind groß. Monumental. Säulen der eigenen Lebensgeschichte. Denkmäler. Sie kommen nicht oft. Eine handvoll solcher Tage. Vielleicht zwei Hände. Und heute erzähle ich euch von einem dieser Tage… 14. Januar 2014 …

Elternsein oder Ein Leben in Schlagzeilen

“Weicheimütter – Wie sie kommende Generationen zu Tyrannen erziehen” Es gibt Schlagzeilen, die findet man über Zeitungsartikeln. Und es gibt Schlagzeilen, die findet man in Köpfen. Oder davor. In schreienden Buchstaben auf die Stirn geschrieben. Sie schreiben sich schnell. Gedanklich. Und gern mit Blicken untermalt. Gestern war ich einkaufen. Ich habe zwei Kinder. Und bin …

Was bleibt, ist ein Gefühl.

Wir sind angekommen. Mittendrin. In dieser Zeit. In dieser Zeit aus Lichtern. Aus Vorfreude. In dieser Zeit aus Geheimnis und Zuckerguss. Sie hat etwas eigenes. Etwas von einem Zauber. Und wenn du nicht mehr weißt, wovon ich rede, dann schau in Kinderaugen. Sie glänzen gerade ein bisschen mehr. Da ist ein Funkeln und ein Leuchten. …

Die Listenschreiberin

Stellen Sie sich einen Schreibtisch vor. Groß und geräumig. Mit Ecken und Kanten. Nicht ganz eben. Mit kleinen Kerben, hier und da abgeblätterter Farbe und Tintenklecksen. Sie sind verwaschen und ausgeblichen, aber noch deutlich zu erkennen. Und an diesem Tisch sitzt eine Frau. Eine Frau mit Ecken und Kanten, mit kleinen Kerben und Tintenklecksen auf der …